Über Uns

 

Die Initiative fühlt sich dem Prinzip Menschlichkeit verpflichtet. Deshalb liegt es ihr fern, über die Beweggründe für eine Flucht zu urteilen. Denn: "Kein Mensch flüchtet gerne unter lebensbedrohlichen Umständen aus seiner Heimat."

 

Der aus der Flüchtlingshilfe-Initiative hervorgegangene Verein: "Menschen begegnen Menschen" - Asylkontaktgruppe Babenhausen – Kirchhaslach e.V. ist im Vereinsregister eingetragen und als gemeinnützig und mildtätig anerkannt. Inzwischen kümmert sich der Verein um die Belange der Flüchtlinge in der gesamten Verwaltungsgemeinschaft Babenhausen, also Babenhausen, Kirchhaslach, Kettershausen-Bebenhausen, Egg, Engishausen, Winterrieden.
 

Unsere Ziele

Neben der konkreten Hilfe bei der Alltagsbewältigung wollen wir auch die Öffentlichkeit auf die schwierige Situation von Flüchtlingen aufmerksam machen und die Asylbewerber bei der Überwindung sozialer und kultureller Benachteiligungen unterstützen. Wir wollen daraufhin wirken, dass Wirtschaft und Politik in unseren wohlhabenden Staaten dafür sorgen, dass es künftig keine Gründe mehr zur Flucht aus der Heimat gibt.
Wir sind darauf aufmerksam geworden, dass diese Menschen hier zwar mit dem Notwendigsten zum Überleben versorgt werden, aber zu einem menschenwürdigen Leben in der Fremde deutlich mehr gehört. Dazu möchten wir beitragen.

Wir wollen, wenn möglich, eine Integration der Flüchtlinge in Wirtschaft und Sozialleben Deutschlands unterstützen, mit dem letztendlichen Ziel einer selbstverantwortlichen Selbständigkeit. Unseren Tätigkeitsfeldern liegt deshalb das Prinzip „ASYL=ASAS“ zugrunde. ASAS steht für Ankommen, Sprache, Arbeit, Selbständigkeit/Selbstverantwortung


Tätigkeitsfelder des Vereins:
• Begrüßung und Betreuung neu angekommener Flüchtlinge
• Fahr- und Begleitungsdienste bei Behördengängen, Arztbesuchen u. .
• Besorgungen zur Anschaffung von Wohnraumgegenständen,
• Beschaffung und Vertrieb von Kleidung, Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs
• Sprach- und Musikunterricht in kommunalen und privaten Räumen
• Organisation und Durchführung von Veranstaltungen ( wöchentlicher Treffpunkt Tea-Time, Wanderungen und Ausflüge mit Fahrrad, Bus oder Bahn, öffentliche kulturelle Veranstaltungen wie Ausstellungen, Theater, Musikkonzerte, Feste, Vorträge)
• Fahrradwerkstatt zur Reparatur und Aufbereitung von gebrauchten Fahrrädern für Flüchtlinge und Vereinsmitglieder
• Unterstützung von Flüchtlingen bei der Job-Suche
• Organisation und Durchführung von haushaltsnahen Dienstleistungen für Dritte
• Akquisition und Verwaltung von Spendengeldern für Vereinszwecke
• Beschäftigung von Ehrenamtlichen, Freiwilligen-Dienstlern und so genannten 1-Euro- Jobbern im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten